18.03.2020

Aufruf des dbb Bundesvorsitzenden

© Marco Urban / dbb
© Marco Urban / dbb

Silberbach: „Bitte helfen Sie uns, Ihnen zu helfen!“

Der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach hat die Bevölkerung aufgerufen, die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes bei der Bewältigung der Corona-Krise zu unterstützen und wenn möglich Zuhause zu bleiben.

„Wir können die Corona-Epedemie am besten in den Griff bekommen, wenn wir die Ausbreitung möglichst zügig eindämmen beziehungsweise verzögern. Dafür setzen sich alle Kolleginnen und Kollegen des öffentlichen Dienstes, insbesondere in den kritischen Bereichen, gerade mit aller Kraft ein. Daher ist meine Bitte an die Bevölkerung: Helfen Sie uns, Ihnen zu helfen! Nehmen Sie die Aufforderung ernst, ihre sozialen Kontakte zu reduzieren und bleiben sie wenn möglich Zuhause“, sagte Silberbach am 18. März 2020.

Leider sei der Ernst der Lage offensichtlich noch immer nicht zu allen Menschen durchgedrungen, so der dbb Chef weiter. „Angesichts des zur Schau getragenen Leichtsinns vieler Leute, die sich beispielsweise in großen Gruppen in der Öffentlichkeit versammeln, bin ich wirklich sprachlos - von Berichten über angebliche ‚Corona-Partys‘ ganz zu schweigen. Viele unserer Kolleginnen und Kollegen gehen bis an die Grenze des Leistbaren - und teilweise darüber hinaus. Sie müssen und vor allem wollen helfen, so gut es geht. Ich hoffe, dass so viele Bürgerinnen und Bürger sie dabei unterstützen und sich selbst zurücknehmen, auch wenn es sicherlich für uns alle keine schöne Zeit ist. Aber jetzt gerade müssen wir als Gesellschaft zusammenstehen.“

Weitere Informationen unter: www.dbb.de