01.12.2019 / komba gewerkschaft nrw

Ehrenamt braucht Gestaltungswillen

© GDJ / pixabay.com
© GDJ / pixabay.com

Freiwillig Aktive sind die Säule des Miteinanders, die eine Gesellschaft bereichern und zugleich stabilisieren. Die komba nrw setzt seit Jahrzehnten auf dieses unverzichtbare Engagement.

Ehrenamt ist im Jahr 2019 nach wie vor gefragt, aber es ist gar nicht mehr so einfach, Menschen für die Übernahme von Aufgaben in ihrer Freizeit zu begeistern. Gründe dafür liegen nicht zuletzt im gesellschaftlichen Wandel. Dieser macht auch vor dem Ehrenamt nicht Halt. Neue Formen der Ansprache und der Mitmachmöglichkeiten sind daher das, was ehrenamtlich Engagierte immer häufiger suchen. Temporäres Engagement durch Projektarbeiten, das Erlernen zusätzlicher Fertigkeiten, eine Sinnhaftigkeit und die Möglichkeit, mitzugestalten sind Faktoren, die eine freiwillige Mitarbeit interessanter werden lassen.
 
„Ehrenamt lebt von Menschen, die gemeinsam mit anderen etwas gestalten wollen. Davon kann es gar nicht genug geben. Unser aller Aufgabe ist es, für ein freiwilliges Engagement zu motivieren“, meint Andreas Hemsing, Landesvorsitzender der komba gewerkschaft nrw. Motivation gelingt unter anderem durch ein Angebot an Unterstützungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten in diesem Bereich. Die komba gewerkschaft nrw weitet ihr Angebot daher 2020 nochmals aus.

Die komba nrw setzt seit Jahrzehnten auf ehrenamtlich tätige Kolleginnen und Kollegen, die vor Ort zuverlässig, leistungsfähig und unmittelbar Unterstützung bieten und das Motto „Nähe ist unsere Stärke“ mit Leben füllen. „Danke an alle, für die ein Ehrenamt, egal mit welchen Zeitkontingenten, bereits selbstverständlich ist. Schön, dass ihr da seid“, sagt Andreas Hemsing.
 

Kontakt

Geschäftsstelle
komba OV Mönchengladbach
Lindenstraße 47
41063 Mönchengladbach

Mail: komba-mg(at)gmx.de  
Web: komba-mg.de