Agieren statt Reagieren

Bild: © tom / fotolia.com

Die komba gewerkschaft setzt sich kompetent für die Interessen ihrer Mitglieder ein und bietet eine fachliche Betreuung für Verwaltungsbedienstete sowie Beschäftigte in speziellen Berufsgruppen, zum Beispiel über die Fachbereiche Gesundheit, Sozial- und Erziehungsdienst, Feuerwehr und Rettungsdienst sowie Ver- und Entsorgung und zu den Themenfeldern Frauen, Jugend, Senioren und Europa.

Sie bietet eine individuelle Vertretung in ihren 16 Landesgewerkschaften und ihren Mitgliedsgewerkschaften sowie eine ortsnahe und flexible Betreuung in den jeweiligen örtlichen Untergliederungen und ist damit besonders ziel- und praxisorientiert ausgerichtet. Zahlreiche aktive, ehrenamtliche Mitglieder, die selbst vor Ort in Kommunen und kommunalen Betrieben tätig sind, setzen sich für ihre Kolleginnen und Kollegen im Rahmen der gewerkschaftlichen Arbeit ein.

Die komba gewerkschaft ist zudem spezialisiert auf das maßgebende Arbeits-, Tarif-, Beamten- und Mitbestimmungsrecht sowie bei Themen der Kommunal- und Sozialpolitik. Sie führt Tarifverhandlungen und ist bei Gesetzgebungsverfahren beteiligt. Und wenn es für die Durchsetzung der Interessen ihrer Mitglieder erforderlich ist, organisiert die komba gewerkschaft Protestaktionen und Arbeitskampfmaßnahmen. Im Fall der Fälle zahlt sie ihren angestellten Mitgliedern dabei Warnstreik- und Streikgelder.

Rechtsberatung und Rechtsschutz der Mitglieder erfolgen durch eigene Juristen.

Weitere Informationen und Hinweise: