Frauen und Familien

Für die komba gewerkschaft ist es selbstverständlich, dass die Gleichstellung von Mann und Frau in einer Weise erfolgen muss, dass sie in der Praxis endlich kein Thema mehr ist. Dieses Prinzip muss auch für interne Gremienbesetzungen der komba gewerkschaft und des dbb gelten. Als größte Herausforderung ist in diesem Zusammenhang die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu ermöglichen.

Verantwortung dafür tragen insbesondere

  • der Sozialstaat, der zu einer finanziellen Absicherung der Kinder beitragen und der dringend ausreichende Betreuungsangebote für Kinder vorhalten muss. Letzteres ist erforderlich, um einen durch Kinder bedingten Einkommensverlust und „Karriereknick“ abzuwenden bzw. abzumildern.
  • der Arbeitgeber, der eine Familienpause „attraktiv“ gestaltet (z.B. durch Fortbildungs- und Teilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten einschließlich Telearbeit), der flexible Arbeitszeiten ermöglicht und der die in der Familienarbeit erworbenen Fähigkeiten anerkennt statt familienbedingte Unterbrechungen in der Erwerbstätigkeit.


Infos:


zurück