Am Verhandlungsort machten die Beschäftigten gemeinsam mit Andreas Hemsing (Mitte), Bundesvorsitzender der komba, auf ihre berechtigten Interessen aufmerksam. © komba gewerkschaft
Am Verhandlungsort machten die Beschäftigten gemeinsam mit Andreas Hemsing (Mitte), Bundesvorsitzender der komba, auf ihre berechtigten Interessen aufmerksam. © komba gewerkschaft

EKR 2018: „Einkommensentwicklung sichert Attraktivität des öffentlichen Dienstes“

Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände versammelten sich am Montag (26. Februar) zur ersten Verhandlungsrunde für die Beschäftigten von Bund und Kommunen in Potsdam. Zum Auftakt ging es vor allem darum, die gewerkschaftlichen Forderungen zu erläutern Mehr

Podcast zum Koalitionsvertrag (Stand 7. Februar 2018)

Andreas Hemsing, Bundesvorsitzender der komba gewerkschaft, zum Koalitionsvertrag zwischen der CDU/CSU und SPD vom 7. Februar 2018 (vorbehaltlich der Zustimmung der Mitglieder der SPD): "Wir als Sozialpartner werden ein aufmerksamer Beobachter bei de

Podcast zur Forderungsfindung EKR 2018

6 Prozent, mindestens 200 Euro gefordert

Bundestarifkommission der komba gewerkschaft mit dbb Chef Ulrich Silberbach (vorne Mitte) und dem Bundesvorsitzenden der komba gewerkschaft sowie stellvertretenden Vorsitzenden der dbb Bundestarifkommission, Andreas Hemsing (vorne rechts). (Foto: © Jan Brenner / dbb)
Bundestarifkommission der komba gewerkschaft mit dbb Chef Ulrich Silberbach (vorne Mitte) und dem Bundesvorsitzenden der komba gewerkschaft sowie stellvertretenden Vorsitzenden der dbb Bundestarifkommission, Andreas Hemsing (vorne rechts). (Foto: © Jan Brenner / dbb)

Einkommensrunde 2018 für Bund und Kommunen

Für den öffentlichen Dienst: 6 Prozent, mindestens 200 Euro gefordert Mehr

Kontakt

STEFANIE FRANK

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

komba gewerkschaft nrw
Norbertstr. 3
50670 Köln
Tel: 0221/91 28 52 42
Mobil: 0151/24 07 48 90
Email: frank(at)komba.de
Email: presse(at)komba.de