Ausschuss für Frauenpolitik und Gleichstellungsfragen

Der Ausschuss für Frauenpolitik und Gleichstellungsfragen ist innerhalb der komba gewerkschaft die Interessenvertretung für Frauen und Männer im öffentlichen Dienst unter dem Aspekt der Gleichstellung und Gleichberechtigung der Geschlechter. Er fordert als oberstes Ziel die Chancengleichheit für Frauen und Männer, ungeachtet ihrer persönlichen Lebensstruktur! Der Ausschuss setzt sich innerhalb der komba gewerkschaft dafür ein, dass Strukturen geschaffen werden, um die Chancengleichheit wirkungsvoll in den Berufsalltag zu integrieren. Dabei ist unter anderem die Sensibilisierung aller Gewerkschaftsmitglieder für dieses Thema ein Ziel. Aber auch nach außen steht der Ausschuss für die Verbesserung von Arbeitsprozessen in unterschiedlichen Berufssparten und -bereichen, indem zum Beispiel in konzentrierter Form Arbeitsabläufe und Entscheidungsprozesse zusammengefasst und analysiert werden.

Nachrichten aus dem Ausschuss für Frauenpolitik und Gleichstellungsfragen

Foto: © Petra Bork / pixelio.de
Foto: © Petra Bork / pixelio.de

Mehr Lohngerechtigkeit durch den Gesetzgeber

Vertreter der Arbeitgeberverbände und der Gewerkschaften waren am 28. Juni 2016 auf Einladung der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin zusammengekommen, um sich über das von Manuela Schwesig geplante Gesetz für mehr Loh Mehr

Elke Stirken (links) und Mareike Klostermann (Foto: komba gewerkschaft)
Elke Stirken (links) und Mareike Klostermann (Foto: komba gewerkschaft)

Equal Pay Day 2016

komba gewerkschaft: Auch im öffentlichen Dienst gibt es immer noch Unterschiede Mehr

Aktionsplakat zum EPD 2016 (Layout: © komba gewerkschaft)
Aktionsplakat zum EPD 2016 (Layout: © komba gewerkschaft)

Equal Pay Day: Wert der Arbeit heute und im Alter

Die Erwerbs- und Einkommenschancen von Frauen sind auch im öffentlichen Dienst gegenüber ihren männlichen Kollegen noch immer nicht gleich. Schuld daran ist nicht zuletzt die unterschiedliche Lebenseinkommenssituation, die auch im Alter Folgen hat. Mehr