26.08.2016 / komba gewerkschaft

Von Betreuungsrecht bis Brexit

Seminarteilnehmer mit Bundesseniorenbeauftragter und Seminarleiter Klaus-Dieter Schulze (Mitte vorn) (© komba gewerkschaft)
Seminarteilnehmer mit Bundesseniorenbeauftragter und Seminarleiter Klaus-Dieter Schulze (Mitte vorn) (© komba gewerkschaft)

Bundesseniorenseminar informierte über viele Themen

Vom 22. bis 24. August 2016 fand das Seniorenseminar der komba gewerkschaft in Königswinter-Thomasberg statt. Bundesseniorenbeauftragter und Seminarleiter Klaus-Dieter Schulze konnte dazu viele Teilnehmer aus den Bundesländern begrüßen – Multiplikatoren für die komba Mitglieder vor Ort.

Am ersten Nachmittag des Seminars informierte Rechtsanwältin Nina Ahrend aus Köln mit vielen Beispielen aus der Praxis über das Betreuungsrecht, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Am zweiten Tag erläuterte Jan-Oliver Krzywanek von der dbb Bundesgeschäftsstelle Berlin umfassend die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Pflegeversicherung. Am dritten Seminartag beschäftigten sich die Teilnehmer mit der Europäischen Union. Dabei referierte der Politikwissenschaftler Thomas Traguth, Universität Köln, über die Geschichte der Mitgliedschaft von Großbritannien in der EU und die Gründe, die aus englischer Sicht zum Brexit führten.

Die komba Bundesgeschäftsstelle informiert regelmäßig in Rundschreiben über Seminare für die komba Mitglieder.